23. März 2017
| Holger Heinrich

Posaunenratstagung in Hofgeismar

Okulitagung vom 17. bis 19. März

Mehr als 60 EPiD-Delegierte versammelten sich am Freitag vor dem Sonntag Okuli in der Evangelischen Tagungsstätte Hofgeismar zur Posaunenratstagung. 

Ein guter Teil der Tagesordnung konnte schon vor dem Abendsegen und dem gemütlichen Tagesausklang abgearbeitet werden. Der Samstagmorgen begann selbstverständlich mit dem Morgenblasen – unter einem Vordach, da der Regen zwar nicht den wetterfesten Bläsern und Instrumenten, wohl aber den Choralbüchern geschadet hätte. Nach einem Abendmahlsgottesdienst gingen die Beratungen weiter.

Die Berichte der Ausschüsse und Gremien waren diesmal schon vorab versendet und gelesen worden, was die Sitzung entlastete. Im Rückblick auf den DEPT war man sich einig, dass er ein großartiges Bläserfest war. Der Posaunenrat dankte mit langanhaltendem Beifall den Aktiven, allen voran Jörg Michael Schlegel, für ihren Einsatz.

Der theologische Ausschuss stellte ein Arbeitsvorhaben vor: Auf der Grundlage von Beobachtungen in der Posaunenchorarbeit, ihren Auswirkungen und Aufgaben, stellt er sich Fragen zu ihrer Verortung, das Zusammenspiel ihrer Leitenden und ihre Bedürfnisse. Da die Organisationsformen in den Werken sehr unterschiedlich sind, soll von Fachleuten eine Umfrage ausgearbeitet werden, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ziel ist die geistliche und musikalische Stärkung und Förderung der Mitglieder und die Schaffung eines Selbstverständnisses, das auch nach außen strahlt.

Ein weiteres Thema waren die Finanzen, die von „Finanzminister“ Frank Beekmann geordnet geführt, übersichtlich dargestellt und verständlich erläutert wurden.

Der Öffentlichkeitsausschuss präsentierte erstmals die ansprechend gestaltete neue Homepage.

Weitere Themen waren der Ausblick auf den Reformationssommer mit Kirchentag, Bläserfest und Abschlussgottesdienst in Wittenberg, sowie die Bildung eines Nominierungs- und Wahlausschusses, der sich 2018 für die EPiD-Wahlen 2019 konstituieren soll.

Zum Schluss kam noch der Vorschlag auf, mit möglichst vielen Posaunenchören an möglichst vielen Orten am 31. Oktober um genau 15.17 Uhr Reformationslieder zu spielen. Ein faszinierender Gedanke, der hoffentlich große Verbreitung findet.

Die nächste Posaunenratstagung findet vom 4. bis 7. September 2017 wiederum in Hofgeismar statt. 

News & Aktuelles Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag